Trockengras

Trockengras wird als Proteinfutter bei allen Nutztieren eingesetzt. Dank dem unvergleichlichen “Trockengrasgeschmack” wird es von allen Nutztieren gerne gefressen. Aufgrund des pansenstabilen Proteins, eignet sich Trockengras in allen Formen als ideales Proteinausgleichsfutter beim Rindvieh. Mit dem Einsatz von Trockengras wird die Futterration wiederkäuergerecht. Die Gefahr von Pansenacidose sinkt. Trockenfutter ist auch für Galtsauen, Kleinwiederkäuer und Pferde ein beliebtes Futtermittel.

Einsatzmengen
Milchvieh 1.0 – 7.0kg
Jungvieh 0.5 – 2.0kg je nach Alter
Mastvieh 1.0 – 3.0kg je nach Alter
Galtsauen 25% der Ration als Sättigungsfutter
Mutter- / Milchschafe 200 - 500g
Lämmer 100g
Ziegen 200 - 500g
Geflügel 3% im Mischfutter
Pferde 1.0 – 2.0kg
Kaninchen ca. 50% der Gesamtration
Nährstoffgehalt
NEL 6.3MJ RP 180g
NEV 6.5MJ RF 180g
APD 105g OS 899g
APDN 110g RA 100g
NDF 380g ARP 65%
ADF 245g    
Trockengras für Milchkühe

Milchproduktionspotential Energie 2.1kg Milchproduktionspotential Eiweiss 2.8kg

Erfahrungsbericht

Portmann Ueli, Werthenstein

Betriebsgrösse: 22ha
Viehbestand: 34 Milchkühe

Fütterung

Silo TMR-Ration mit Mischwagen. Gras und Mais Silage mit Ökoheu und 4kg Trockengrashäcksel pro Kuh und Tag, ergänzt mit reduzierter Kraftfuttergabe.

Erfahrungen

Die Ration wird schmackhafter und dadurch viel lieber gefressen. Dank Trockengras mehr Milchleistung, bessere Fruchtbarkeit, höhere Futteraufnahme, wiederkäuergerechte Ration.

Zusammenarbeit Bürli

Abholservice und Trocknung übers ganze Jahr, auch im Sommer.

Trockengras für Legehennen

Erfahrungsbericht

Geflügelhof Gisi Andreas, Mellingen

Betriebsgrösse: 7ha
Geflügelbestand: 14 500 Legehennen, 4500 Aufzuchttiere

Fütterung

Einsatz von Trockengrashäcksel zur Ergänzung der Fütterung und Beschäftigung der Tiere. Das Futter wird in speziell dafür gefertigten Netzen aufgehängt und steht den Tieren ad libitum zur Verfügung.

Erfahrungen

Bürli Trockengrashäcksel hat die perfekte Struktur als Beschäftigungsfutter für Geflügel. Die Inhaltsstoffe bewirken ein schöneres Eigelb, eine bessere Tiergesundheit und schöne Tiere.

Zusammenarbeit Bürli

Bürli ist Lieferant der Strukturhäckselballen.

Trockengras für Mutterkuh-Kälber

Erfahrungsbericht

Blum Jost, St. Urban

Betriebsgrösse: 40ha
Viehbestand: 60 Mutterkühe; Total mit Kälber: 120 Tiere

Fütterung

Grundration: Gras- und Sorghum-Silage. Die Kälber erhalten täglich 1kg Bürli-Kälber-Müesli aus 1/3 Trockengrashäcksel und 2/3 Trockengraspellets. Es wird kein zusätzliches Kraftfutter gefüttert!

Erfahrungen

Das Bürli-Müesli ist schmackhaft, die Kälber fressen mehr Futter. Dadurch exzellenter Tageszuwachs, bessere Fleischqualität und gesunde Tiere. Rentable Produktion mit 100% betriebseigenem Futter.

Zusammenarbeit Bürli

Abholung Gras ab Schwad, Lohntrocknung auch im Sommer.

Trockengras für Munimast

Erfahrungsbericht

Christen Leo, Schenkon

Betriebsgrösse: 28 ha
Tierbestand: 210 Mastmunis und Aufzuchtkälber

Fütterung

Muni: 80% Maissilage, 15% Grassilage, 5% Trockengrashäckselballen

Kälber: Bürli Trockengrashäcksel und Aufzuchtfutter ad libitum. Zu einem späteren Zeitpunkt kommt Maissilage dazu.

Erfahrungen

Die Ration wird schmackhaft aufgewertet und von den Tieren gerne gefressen. Insbesondere die Kälber fressen Trockengrashäcksel sehr gerne, da es von bekömmlicher Struktur ist. Die Futteraufnahme ist bei den Kälbern wie bei den Masttieren höher.

Die Wetterabhängigkeit für die Futterernte ist geringer, die Mechanisierung schlagkräftiger und für die Lagerung wird kein Heustock mehr benötigt. Das Handling von Trockenfutter ist sehr einfach.

Zusammenarbeit Bürli

Abholservice ab Feld, Futtertrocknung und Ballen pressen. Getrocknet wird übers ganze Jahr, auch im Sommer.

Trockengras für Ziegen

Erfahrungsbericht

Kaufmann Peter, Nebikon

Betriebsgrösse: 23ha, Bergzone 1
Tierbestand: 140 Milchziegen, 25 Stück Aufzucht und 3 Böcke

Fütterung

Siloration mit Mais, Zuckerrüben, Grassilage und 500g Trockengrashäcksel pro Tier und Tag. Das Heu und Emd wird separat zugefüttert. Im Melkstand wird als Lockfutter wenig Kraftfutter eingesetzt.

Erfahrungen

Mit der Futtertrocknung werden die Nährstoffe der Grasernte optimiert. Trockengras ist eine sichere Konservierungsmethode mit den tiefsten Konservierungsverlusten. Die Futterqualität von Grassilage schwankt zum Teil stark. Dagegen ist Trockengras von konstanter Qualität, wird immer gerne gefressen, so dass die Futteraufnahme grösser, die Leistung besser und die Fruchtbarkeit der Tiere nachhaltig gefördert wird. Die Ration wird schmackhafter und viel lieber gefressen.

GMF Futterbilanz

Dank dem Einsatz von Trockengras in der Fütterung können die Anforderungen an die graslandbasierte Milch- und Fleischproduktion, mindestens 90% der TS aus Grundfutter, erfüllt werden. Trockenfutter ermöglicht uns, die GMF-Beiträge zu erlangen, ohne bei den tierischen Leistungen Einbussen hinnehmen zu müssen.

Zusammenarbeit Bürli

Abholservice und Trocknung übers ganze Jahr, auch im Sommer. Mit dem Abholservice  profitieren wir von einer hohen Schlagkraft. Ebenso profitieren wir von Vorzugspreisen während der Sommeraktion.

Trockengras für Schafe

Erfahrungsbericht

Hofstetter Peter, Entlebuch

Betriebsgrösse: 35ha
Tierbestand: 300 Milchschafe, davon 240 Muttertiere + Aufzucht

Fütterung

Emd, Halbtags-Weide, Heublumen und ca. 200 g Graswürfel pro Tier und Tag. Etwas Kraftfutter gibt es im Melkstand. Die Futterration bleibt das ganze Jahre gleich, wobei sich Gras und Trockengras, je nach Weidemöglichkeiten, ausgleichen und ergänzen.

Erfahrungen

Bei schlechtem Weidewetter kann die Weide mit Graswürfeln ersetzt werden, indem die Menge hochgefahren wird. Graswürfel ersetzen einen Teil des Kraftfutters. Das Handling von Graswürfeln ist bei unserer Förderbandfütterung einfach und arbeitssparend.

Zusammenarbeit Bürli

Abholservice von Gras und Rücktransport der Graswürfel in das hofeigene Silo.

Beschäftigungsfutter für Schweine

Erfahrungsbericht

Hunkeler Hansruedi, Schötz

Betriebsgrösse: 10ha
Viehbestand: 90 Mutterschweine + Ferkel

Fütterung

Alleinfutter und Gemenge aus Trockengras- und Strohhäcksel als tiergerechtes Ergänzungs-, Beschäftigungs- und Sättigungsfutter.

Erfahrungen

Die Schweine sind aufgrund der Inhaltsstoffe und der Struktur des Trockengrases vitaler und mit der Futteraufnahme länger beschäftigt. Die Tiere sind ruhig und zufrieden. Dank der guten Konsistenz des Kots gibt es festen Mist, dadurch weniger Arbeit und die Tiere sind sauberer. Dank der Lohnarbeit durch Bürli kann ich den Arbeitsbedarf auf Feld und Hof optimieren.

Zusammenarbeit Bürli

Wir haben uns für den Vollservice entschieden: Mähen, schwaden, Gras abholen, trocknen und zu Häckselballen pressen. Abholservice und Trocknung übers ganze Jahr, auch im Sommer.

Vollmaispflanzen-Pellets

Vollmaispflanzenpellets sind das ideale Weidebeifutter, eignen sich aber auch als Energiefutter in allen anderen Rationen mit einem Energie- oder Rohfasermanko. Sie wirken sich positiv auf die Verdauung der Tiere aus und beugen Durchfall vor. Dank dem unvergleichlichen „Tröchni“-Geschmack werden sie von allen Nutztieren gerne gefressen.

Einsatzmengen
Milchvieh 1.0 – 7.0kg
Jungvieh 0.5 – 2.0kg
Mastvieh 1.0 – 3.0kg
Mutterkühe 1.0 – 5.0kg
Galtsauen 1.0 – 1.5kg
Pferde 3.0 – 6.0kg
Ziegen 500 – 800g
Mutter- / Milchschafe 500 – 800g
Wildtiere 100 – 500g
Nährstoffgehalt
NEL 6.5MJ RP 81g
NEV 6.8MJ RF 184g
APD 85g vOS 75%
APDN 51g RA 41g
PME 93g ARP 60%
PMN 45g    

Milchproduktionspotential Energie 2.1kg Milchproduktionspotential Eiweiss 1.2kg

Corn-Cob-Mix

Maiskolbenschrot und Corn-Cob-Mix werden als Energiefutter eingesetzt und benötigen keine weitere Verarbeitung. Dank ihrer Schmackhaftigkeit werden sie von allen Tierarten gerne gefressen. Besonders eignen sich diese hochwertigen Energiefuttermittel beim Rindvieh und bei Kleinwiederkäuern zum Ausgleich eines Energiemankos in der Grundfutterration; eingesetzt als Ergänzung zu jungem, proteinreichem Grundfutter, Grassilage oder Belüftungsheu.

Einsatzmengen
Milchvieh 1.0 – 7.0kg
Jungvieh 0.5 – 2.0kg
Mastvieh 1.0 – 3.0kg
Ziegen 300 – 1000g
Mutter- / Milchschafe 500 – 900g
Nährstoffgehalt
NEL 8MJ RP 91g
NEV 8.8MJ RF 46g
APD 88g OS 985g
APDN 61g RA 15g
PME 85g aRP 50%
PMN 40g    

Milchproduktionspotential Energie 2.6kg Milchproduktionspotential Eiweiss 1.5kg

Maiskolbenschrot

Maiskolbenschrot und Corn-Cob-Mix werden als Energiefutter eingesetzt und benötigen keine weitere Verarbeitung. Dank ihrer Schmackhaftigkeit werden sie von allen Tierarten gerne gefressen. Besonders eignen sich diese hochwertigen Energiefuttermittel beim Rindvieh und bei Kleinwiederkäuern zum Ausgleich eines Energiemankos in der Grundfutterration; eingesetzt als Ergänzung zu jungem, proteinreichem Grundfutter, Grassilage oder Belüftungsheu.

Einsatzmengen
Milchvieh 1.0 – 7.0kg
Jungvieh 0.5 – 2.0kg
Mastvieh 1.0 – 3.0kg
Ziegen 300 – 1000g
Mutter- / Milchschafe 500 – 900g
Nährstoffgehalt
NEL 7.7MJ RP 83g
NEV 8.4MJ RF 90g
APD 88g OS 981g
APDN 54g RA 19g
PME 93g aRP 60%
PMN 46g    

Milchproduktionspotential Energie 2.5kg Milchproduktionspotential Eiweiss 1.3kg